Dragonball ProX

500 Jahre sind seit den Ereignissen in DB, DBZ und DBGT vergangen, doch die Zeiten sind nicht ruhiger geworden. Neue Kämpfer braucht die Galaxie. Vielleicht bist du ja einer von ihnen? Rette das Universum - oder beherrsche es. Die Wahl liegt bei dir!
 
StartseiteKalenderChatFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Cyborg - Isamu

Nach unten 
AutorNachricht
Isamu
Grünschnabel
Grünschnabel
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 13.06.09

Charakterbogen
Ki:
6500/100000  (6500/100000)
Aktueller Standort: Erde
Ränge: Keiner

BeitragThema: Cyborg - Isamu   Mo Jun 15, 2009 9:26 pm

Bild:

Name: Isamu

Rasse: Cyborg

Alter: 20

Gesinnung: Gut

Heimat: Konats

Standort: Erde

Beschreibung:

Isamu trägt meistensn eine schwarze Hose und ein weißes Muskelshirt mit einem rotem Streifen. Er ist sehr groß und hat dunkelblonde Haare die ihm bis zu den Augen reichen. Er ist sehr nett und tut niemandem etwas solange man ihm nicht reizt. Wütend wird er nur sehr selten und auch nur dan, wenn etwas schlimmes passiert ist.


Geschichte:

Isamus Eltern waren beide Sayajins die während einer Mission auf dem Planeten Konats zurückgeblieben waren. Auf diesem Planeten herschte das Chaos und sie waren ständig auf der Flucht vor Monsterm und anderem Abschaum. Sie flüchteten mehrere Monate lang vor dem Bösen, dass sie schon kurz nach ihrer Ankunft jagde. Doch eines Tages kamen die beiden an einem großen Gebirge vorbei. Sie dachten, wenn sie ansatt um das Gebirge über es drüber gingen hätten sie mehr Schutz vor ihren Verfolgern.

Sie streiften einen Tag lang durch das Gebirge bis sie plötzlich merkten ,dass sie nicht mehr verfolgt wurden. Die beiden fanden das sehr seltsam. Sie hätten gedacht es würden weniger Verfolger aber das ihnen gar keine mehr folgen würden, dass ahnten sie nicht. Als die beiden das Gebirge weiter durchquerten, bemerkten sie das der Boden nicht mehr aus Sand und Steinen war sondern aus rostigem, verstaubtem Metall der ihnen wie ein fester Weg vorkahm.

Die beiden hofften am Ende dieses Weges jemanden zu treffen der keine bösen absichten und eine volle Voratskammer hatte. Den die beiden hatten seid eintritt in das Gebirge nichts mehr gegessen. Nach geschätzt 10min standen sie vor einer ziemlich großen, eingerosteten Metalltür.

Plötzlich öffnete sie das große Metalltor und es wurde viel Staub aufgewedelt der auf sich auf dem Boden staute. Man erkannte nur einen Schatten im Staub der sich den beiden langsam näherte.
Als der Staub sich legte könnte man an stelle des Schattens einen Mann erkennen der zeimlich groß war. Er hatte kurze schwarze Haare und sein Gesicht sah ziemlich merkwürdig aus, denn er hatte keine Nase. Er hatte einen schwarzen halb zerissenen Mantel an. Darunter konnte man ein graues Hemd erkennen. Seine Hose war ebenfalls schwarz aber nicht zerissen.

“Ich habe euche schon erwartet. Ich heiße Magos und bin Wissenschaftler. Folgt mir in mein Labor wenn ihr wollt ”, sagte er vertraulich und ging wieder in seine Kammer. Natürlich folgten ihm die beiden Sayajins, denn sie waren erschöpft und hatten großen hunger. Die beiden bekahmen von Magos Unterkunft und Essen aber im Gegenzug dafür mussten sie ihm gehorchen.

So vergingen zwei Jahre. Doch dann wurde Isamu geboren und einiges änderte sich. Magos befahl den Eltern von Isamu sich um alles zu kümmern. Danach nahm er Isamu sozusagen an sich un brachte ihm vieles bei. Monate vergingen und die Eltern von Isamu wollten sich das nicht mehr gefallen lassen sie waren ja schließlich Sayajins. Sie hätten es mit einem normalen Wissenschaftler aufnehmen können.

Die beiden Sayajins wollten Magos vernichten und die Kontrolle über das Labor nehmen. Doch als sie Magos gegenüber standen und ihm alles das mitteilten merkten sie wie sich eine sehr starke Aura näherte. Die beiden wollten gerade auf den Wissenschaftler zuschlagen als sie plötzlich jemand am Kragen packte und mit einem Ruck durch die Wand schleuderte. “Haaahaa das ist C44 mein stärkster Cyborg und jetzt vernichte sie.”brüllte Magos durch den Raum. Der Cyborg richtete beide Arme auf die Sayajins und es schoss aus jeder Hand eine Energiekugel. Man höhrte nur zwei schreie und es wurde still im Raum.

Die Zeit verging und als Isamu fähig war zu verstehen was man ihm sagte redete Magos ihm ein seine Eltern hätten ihn ausgesetzt. Magos brachte Isamu jeden Tag das kämpfen bei, denn er hatte mit ihm noch großes vor.

Es vergingen wieder mehrere Jahre und als Isamu 17 war bat Magos ihn in sein Labor. Nun war der junge Sayajin im Labor und der Wissenschaftler wartete schon auf ihn. Magos stellte sich neben Isamu und zeigte auf eine leere Versuchhülle. Er zog einen sehr starken Stromschocker und steckte ihn Isamu in den Rücken.

Magos steckte ihn in die leere Hülle und bastelte an ihm herum. Nach 4 Monaten war sein Werk vollendet. Der Wissenschaftler holte Isamu aus der Hülle und rief teuflisch:”Jetz habe ich mich selbst übertroffen. Das ist der perfekte Cyborg”.

Am tag danach wachte Isamu auf er konnte sich an nichts erinnern was passierte nachdem er in das Labor von Magos ging. Ihm wurde schnell klar das etwas nicht stimmte. Es fühlte sich so komisch an aber es war auch ein gutes Gefül dabei, denn er merkte, dass er viel stärker und schneller geworden war.

Er ging zu Magos und fragte ihn was mit ihm passiert sei. Der Wissenschaftler sagte ihm mit stolz alles was er Isamu angetan hatte. Isamu der nun wusste, dass er ein Cyborg war wurde so wütend wie noch nie. In seiner Wut war er nicht zu kontrollieren. Er packte Magos am Bein und schleuderte ihn durch die Decke.

Isamu war nun allein auf sich gestellt. Er wollte unbedingt weg von diesem Labor den er hasste es. Doch Magos hatte ihm einmal gesagt das es nichts auser Monster auf diesem Planeten gäbe. Er durchsuchte das ganze Labor nach etwas brauchbarem um von dort zu flüchten. Und er fand etwas, dass sogar sehr brauchbar war. Nämlich eine Raumkapsel. Isamu betrat die Kapsel und steuerte ins Weltall zu.

Er durchquerte zwei Jahre lang kreuz und quer das Weltall auf der suche nach einem neuem Planeten.
Dann näherte er sich langsam der Erde die gar nicht mehr so weit weg war. Als er in die Atmosphäre eindrang begann die Kapsel zu Glühen und er schlug mit voller Wucht in einen Berg ein.

Er hatte Glück im Unglück. Denn beim Aufprall wurde die Raumkapsel so verbogen, dass er tot wäre wen er keine Cyborg wäre. Die Kapsel war totaler Schrott aber das war ihm egal den er wollte sein neues Leben hier auf der Erde beginnen.

Statistik (Kämpfe): 0 (0 Gewonnen, 0 Verloren, 0 Unentschieden)


Zuletzt von Isamu am Di Jun 16, 2009 5:37 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Cyborg - Isamu
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Cyborg-Menschen bald Wirklichkeit?!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dragonball ProX :: Charakter :: Rassen :: Cyborgs-
Gehe zu: